Menü

Aktuelles

Hinweise zur Jahresabrechnung und

Ablesung der Strom-, Gas-, Wasserzähler 

Die jährliche Jahresabrechnung steht wieder bevor. Die Ablesung der Zählerstände erfolgt ab 24.11.2018 bis 31.12.2018 durch die Ableser/innen der Stadtwerke Bad Wildbad GmbH & Co. KG. 

Die Zählerstände werden von den Stadtwerken als Netzbetreiber ermittelt und sind Grundlage für die Verbrauchsabrechnung mit unseren Kunden und für die Netznutzungsabrechnungen mit anderen Energielieferanten. Daher werden von uns neben den Wasserzählern auch alle Strom- und Gaszähler abgelesen, unabhängig von wem Sie die Energie beziehen.

Bitte halten Sie den Zugang zu den Zählern frei. Bei Bedarf weisen sich unsere Mitarbeiter gerne aus. Wir bitten in diesem Zusammenhang auch um Ihr Verständnis, dass wir bei der großen Anzahl von Ablesungen keine individuellen Terminvereinbarungen im Voraus machen können.

Sollten wir Sie nicht antreffen bzw. eine Ablesung nicht möglich sein, werden die Ableser/innen ein Ableseblatt in Ihren Briefkasten werfen. Bitte lesen Sie dann Ihre Zähler selbst ab und teilen uns die Zählerstände bis spätestens 11.01.2019 mit.  Hier können Sie uns Ihren Zählerstand direkt mitteilen.  Ohne abgelesene Zählerstände sind wir leider gezwungen, die Verbrauchswerte zu schätzen. Dies sollte jedoch unbedingt vermieden werden, da wir eine nachträgliche Rechnungskorrektur wegen fehlender Zählerstände nur nach Berechnung einer Kostenpauschale von 25,-€ durchführen können.  

Wir möchten Sie außerdem darauf hinweisen, dass eine eventuelle Meldung zum Wohnungswechsel (Einzug/Auszug oder Neuvermietung/Leerstand) unbedingt zeitnah bei unseren Mitarbeitern im Kundenservice eingehen muss. Eine Ummeldung kann aufgrund gesetzlicher Fristen maximal 6 Wochen rückwirkend bearbeitet werden.

Wir danken für Ihre Unterstützung.


Wichtiger Hinweis zu unseriöser Telefon- und Haustürwerbung

Die Stadtwerke Bad Wildbad GmbH & Co. KG möchten darauf hinweisen, dass leider immer wieder von unseriösen Anbietern versucht wird, vor allem über Telefon, Stromverträge abzuschließen. Derzeit laufen auch in Baden-Württemberg bereits gegen mehrere Energieversorgungsunternehmen rechtliche Schritte und Klageverfahren wegen unzulässigen Werbeanrufen. Oft wird der Kunde dabei bewusst getäuscht und es werden bereits am Telefon persönliche Daten abgefragt, die dann als „Zusage“ zum Vertragsabschluss missbraucht werden. Unser Tipp: Wenn Sie von unbekannten Firmen oder Personen angerufen werden, legen Sie einfach auf. Sollten Sie versehentlich schon etwas zugesagt oder unterschrieben haben, möchten wir Sie darauf hinweisen, dass Sie einen Vertragsabschluss noch innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen können. Gerne sind wir Ihnen hierbei auch behilflich. Sie können sich bei unerwünschter Telefonwerbung auch an die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg wenden. Auf deren Internetseite finden Sie weitere Infos.

Wichtige Hinweise zum Wechsel Ihres Strom- bzw. Gasanbieters

Billige Anbieter bieten oft nur billige Qualität in Service und Kundenbetreuung. Erfahren Sie mehr.

  • Billige Anbieter bieten oft nur billige Qualität in Service und Kundenbetreuung
  • Lokangebote verändern sich zum kostspieligen und überteuerten Tarif
  • Betrüger am Telefon – Beratungsgespräch entpuppt sich als Vertragsabschluss
  • Wir bieten kostenfreien Service beim Wechsel zu den Stadtwerken Bad Wildbad
Seite drucken

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Mehr Informationen